haushalt


Waschmittel

Gehts euch auch oft so, ihr steht vor dem Waschmittelregal im Drogeriemarkt und wisst gar nicht was ihr kaufen sollt?

 

Was ist eigentlich für was? Brauche ich wirklich für jedes Kleidungsstück ein extra Mittel? Und wie viel muss davon eigentlich in die Waschmaschine?

 

Fehlentscheidungen haben dann nicht nur ein mangelhaftes Waschergebnis zur Folge. Sie können auch eine Beschädigung der Textilien und der Waschmaschine hervorrufen und belasten unnötig unseren Geldbeutel und die Umwelt!

 

3 Waschmittel reichen aus

Richtig dosieren



Backofen

Es muss nicht immer die teure Chemikeule sein - mit wenigen Hausmitteln können Sie selbst hartnäckigen Schmutz loswerden.

 

Einfach, günstig und umweltschonend!

Zitronensaft gegen Kalk und schlechte Gerüche

Salz gegen Eingebranntes

Backpulver / Natron gegen Fett



Hausstaub

Wir haben ihn alle zuhause - den Hausstaub.

Vor allem in den Wintermonaten haben wir das Gefühl, dass es doppelt so viel Staub ist, als in der anderen Jahreshälfte.

 

Warum das so ist und wie ihr einfach und auf natürliche Weise den Hausstaub reduzieren könnt, erkläre ich euch hier.

Die höhere Staubentwicklung liegt mit daran, dass wir uns in der kalten Jahreszeit viel mehr zuhause aufhalten. Dazu kommt, dass wir mehr dickeren (flauschigeren) Pulli’s und Co. tragen, die mehr Flusen entstehen lassen. Auch haben die ein oder andern von uns im Winter verstärkt mit trockener Haut zu kämpfen. Haare und Hautschuppen sammeln sich mit den Flusen von Textilien auf dem Fußboden. (Im Schnitt verliert ein Mensch am Tag etwa 2g Hautschuppen)

Die trockene Heizungsluft tut dann noch ihr übriges. Hausstaub, der sonst eher auf Regalen und hinter Schränken liegen bleibt wird aufgewirbelt und sammelt sich sichtbar in den Ecken unserer Wohnung.