Flecken

 

Essen macht Spaß, jetzt im Sommer grillen oder im Garten Kaffee und Kuchen genießen. Doch schnell ist es dann passiert, ein Fleck auf der hellen Hose oder der weißen Blusen.

 

 

Daher gibt’s von mir jetzt die besten Hausmittel-Tipps für verschiedene Flecken.

 

Wie bei allen Flecken gilt auch hier die Grundregel; den Fleck gleich behandeln wenn er noch frisch ist, denn so sind die Chancen am höchsten ihn restlos entfernen zu können.

 

 

 

1.      Auf einen Tomatenfleck am besten sofort Mineralwasser und Essigessenz geben. Durch die Kohlensäure kann die rote Farbe nicht tief in die Fasern eindringen, die Säure der Essigessenz unterstützt das Anlösen des Fleckes. Anschließend den Fleck mit Gallseife behandeln, etwas einwirken lassen und normal waschen.

 

Alternativ kann man auch Rasierschaum auf den Fleck geben und diesen 15 Minuten einwirken lassen (Vorsicht kann farbige Textilien bleichen), anschließend normal waschen.

 

 

2.      Auch beim Rotweinfleck hilft das Mineralwasser, dass die rote Farbe nicht in die Fasern tief einziehen kann. Dann dick Salz aufstreuen, dass zieht den Rest aus den Textilien. Nach etwa 1 Stunde ganz normal waschen.

 

 

3.      Bei Rußflecken handelt es sich meistens um Fettflecken. Diese vorher trocken behandeln, also ausklopfen oder absaugen. Dann den Fleck befeuchten und großzügig dick Salz aufstreuen. Für mind. 1-2 Std. einwirken lassen, wieder entfernen und einen Tropfen Spüli eintupfen, dann ganz normal in der Waschmaschine waschen.

 

 

4.      Kaffee- und Teeflecken lassen sich am besten mit etwas Zitronensaft und Salz entfernen. Kurz einwirken lassen und anschließend in der Maschine waschen. Alternativ könnt ihr mit etwas Backpulver oder Natron und ein bisschen Wasser auch eine Paste herstellen, diese auf den Fleck tupfen und kurz einwirken lassen, mit klarem Wasser nachspülen und abschließend ganz normal waschen. (Vorsicht kann farbige Textilien bleichen)

 

 

5.      Grasflecken lassen sich ebenfalls sehr gut mit Zitronensaft oder Essigessenz vorbehandeln. Dazu den Fleck mit der Säure betupfen, kurz einwirken lassen und in der Maschine waschen.

 

 

6.      Heidelbeerflecken lassen sich super entfernen mit etwas Zitronensaft oder saurer Milch. Wenn beides nicht im Haus ist, dann das befleckte Kleidungsstück über Nacht in warme Milch einweichen, auswringen und waschen.

 

 

7.      Mit Zitronensäure lassen sich auch die unschönen gelben Flecken in den Achseln entfernen, die durch Deo und Schweiß dort entstehen. Vor dem normalen waschen, die hellen Shirts für 4 Stunden in lauwarmen Wasser einweichen

 

(Mischungsverhältnis: 1EL Zitronensäure + 1L Wasser)

 

 

8.      Und Obstflecken wie Holunder/Kirsch/Himbeere behandelt man für den besten Erfolg mit Salmiakgeist oder Ammoniak vor. Den frischen Fleck betupfen und dann in der Waschmaschine waschen.

 

 

 

 

 

Das ultimative Fleckenmittel für unterwegs:

 

35ml Gallseife, 25ml 40% Alkohol und 150ml Wasser – alles mischen und in ein kleines Fläschen geben. Den frischen Fleck anfeuchten, mit dem Fleckenmittel betupfen, kurz einwirken lassen und ausspülen.

 

 

 

Damit nach der Fleckenbehandlung nicht unschöne Fleckenränder entstehen, ist es wichtig die behandelte Stelle gleichmäßig zu trocknen. Das geht zuhause am besten mit einem Föhn oder wenn man unterwegs ist mit einem Handtrockner auf den öffentlichen Toiletten.

 

 

 

Viel Erfolg damit